SUCHE
0
Stichworte

Schlaflexikon

Kategorie:  - unbekannt -
Datum: 06.06.2019 12:39:25

Wirtschatft zwischen Neckar und Alb

postimage
Die WNA war bei uns zu Gast:




Betten-Fachgeschäft

Nachtruhe als Tagesgeschäft


Während eines Wartesemesters für die Uni jobbte Andreas Kramer bei
Betten-Hottmann in Tübingen. Heute gehört ihm das Geschäft – das
Ergebnis einer preisgekrönten Firmenübernahme.
Im Schnitt fast 500 Minuten – oder fen. Was falsch sein kann, ist das Bett“,
rund acht Stunden – verbringen Er- sagt der 36-Jährige.
wachsene täglich im Schlaf. Ob wir
danach erholt in den Morgen starten, Schauen, wo es drückt
hängt von vielen Faktoren ab. Andreas Um bei der Kundschaft beste VorausKramer beschäftigt sich mit nur einem setzungen für guten Schlaf zu schaffen,
dieser Faktoren, aber zweifellos mit ei- setzt das elfköpfige Team von Bettennem der Wichtigsten. Sein Fachgebiet Hottmann auf individuelle Beratung.
ist das Bett. Auch mit allem, was dazu Wendet sich etwa eine Kundin oder ein
gehört, wie Matratzen, Decken, Kissen Kunde mit Beschwerden beim Schlaund Bezügen, kennt
fen an Kramer, bohrt
sich Kramer bestens „Man kann nicht falsch der erst einmal nach.
aus. Als Inhaber von
„Ich muss schauen,
schlafen. Was falsch
Betten-Hottmann sein kann, ist das Bett.“ wo es drückt“, sagt
in Tübingen muss
er – und meint das
er das auch. Die Wünsche fallen beim wörtlich. Reicht die eigene Expertise
Thema Schlafen von Kunde zu Kunde nicht, um die Ursache auszumachen
verschieden aus – und so auch die Pro- („Ich bin kein Mediziner.“), dann wird ein Orthopäde hinzugezogen.

Manche Diagnosen seien jedoch
schnell gestellt, meint Kramer. Nackenschmerzen? Matratze zu hart.
„Seitenschläfer wenden sich auf den
Bauch, wenn sie nicht weich genug liegen“, erklärt der Fachmann. Der Kopf
dreht sich zur Seite, was ungewohnt
ist. Die Folge sind Schmerzen. Zu harte Matratzen sind für weibliche Seitenschläfer übrigens schmerzhafter als für
männliche, wie Kramer sagt. Frauen
haben breitere Becken, die für optimalen Komfort tiefer in die Matratze
einsinken müssen.
Von der Hilfskraft zum Inhaber
Kramer ist seit 2015 Inhaber von
Betten-Hottmann. Dieses Jahr erhielt
er den Haustex-Star als Bettenfachhändler des Jahres in der Kategorie
„Vorbildliche
Firmenübernahme“
– ein besonderer Erfolg, denn das
Fachgeschäft in der Tübinger Innenstadt hatte ihm als Einstieg in die
Berufswelt gedient. Kramer, damals
Maschinenbaustudent an der Uni,
jobbte dort für ein Wartesemester.
„Hier habe ich meine erste Daunendecke verkauft“, erinnert er sich. „Der
Kunde war happy, ich war happy.“
Prompt wurde umgesattelt: von Maschinenbau auf BWL.

WNA-Serie

WIR UNTERNEHMEN
In dieser Serie stellt die Redaktion
kleine Firmen aus der Region NeckarAlb und ihr Tagesgeschäft vor.

www.wirtschaft-neckar-alb.de




Erholsam schlafen in der Schwangerschaft

postimage
Sind Sie in freudiger Erwartung eines Kindes, dann wird Ihnen besonders viel Schlaf und Entspannung empfohlen. Das ist jedoch oft leichter gesagt als getan. Mit jeder Schwangerschaftswoche wird das erholsame Schlafen zu einer größeren Herausforderung. Die Gedanken drehen sich um die neue Aufgabe, die bald auf Sie zukommen wird und auch die körperlichen Voraussetzungen für eine entspannte Schlafhaltung werden zunehmend komplizierter. Doch mit einigen Tipps können Sie Ihren Körper nachts entlasten und somit auch in der Schwangerschaft bequem und erholsam schlafen.

Sie entscheiden, was für Sie bequem ist

Jeder Mensch hat eine bevorzugte Lage, in der er am besten schlafen kann. Diese Schlafposition ist im Bettenfachhandel ein wichtiger Faktor und wird in die individuelle Anpassung von Bettsystemen und Kissen auf den Kunden stets mit einbezogen.
Für schwangere Frauen gilt wie für jeden anderen Schlafenden auch: Richtig ist das, was Sie als bequem empfinden!
Wer bisher Rücken- oder Bauchschläfer war, muss sich wegen einer Schwangerschaft nicht sofort umgewöhnen. In den ersten Monaten kann diese Schlafposition nach wie vor beibehalten werden, wenn es für Sie weiterhin angenehm ist und Sie ruhig schlafen können. Da es jedoch früher oder später durch den wachsenden Umfang des Bauches und das steigende Gewicht des Kindes in der Bauch- und Rückenlage zu körperlichen Problemen kommen kann, „trainieren“ sich manche Frauen bereits in frühen Phasen der Schwangerschaft die später komfortablere Seitenlage an. Rückenschläferinnen merken spätestens in den finalen Wochen vor der Geburt, dass der größer und schwerer werdende Bauch während des Schlafens auf Gefäße und Organe drückt. An eine erholsame Nachtruhe ist dann nicht mehr zu denken. Liegt die werdende Mutter hingegen auf der linken Seite, so wird weniger Druck auf diese Regionen ausgeübt und der Körper wird allgemein entlastet. Auch für das Kind ist diese Position von Vorteil, da es durch den verbesserten Blutfluss der Mutter in dieser Lage bestmöglich mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt werden kann.

5 Tipps für mehr Erholung in der Schwangerschaft

Jede Schwangerschaft gestaltet sich unterschiedlich, weshalb es schwer ist, allen werdenden Müttern auf die gleiche Weise zu einem ruhigen und erholsamen Schlaf zu verhelfen. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihrer erholsamen Nachtruhe auch während der Schwangerschaft etwas auf die Sprünge helfen können.

1. schlaffördernde Ernährung
Achten Sie bei der letzten Mahlzeit vor dem Zubettgehen darauf, diese circa 2 Stunden vor dem Schlafen einzuplanen und nur leicht Verdauliches zu sich zu nehmen. Ein entspannender Baldriantee kann zusätzlich Ihre Müdigkeit unterstützen und ist während der Schwangerschaft absolut unbedenklich. Auch ein Glas Kirschsaft kann Ihnen beim Einschlafen helfen, da es die Produktion des Schlaf-Hormons Melatonin fördert.

2. die richtige Mischung aus Aktivität und Entspannung
Auch in der Schwangerschaft braucht Ihr Körper genügend Bewegung. Und nach einer Runde Sport oder einem Spaziergang fällt das Einschlafen abends gleich viel leichter. Einen etwas ruhigeren Ausgleich können Sie mit einem warmen Schaumbad schaffen. Badezusätze mit Lavendel wirken sich hierbei positiv auf die Entspannung aus.

3. Massagen
Eine Massage ist nicht nur gut, um einmal abschalten zu können, sondern hilft auch gegen schwangerschaftsbedingte Verspannungen und Schmerzen. Bitten Sie einfach Ihren Partner um eine entspannende Rückenmassage mit ätherischen Ölen und lassen Sie so gemeinsam den Tag ausklingen.

4. optimales Schlafklima
Um erholsam zu schlafen, wird allgemein eine Raumtemperatur von 16-18°C empfohlen. Doch auch das Wärmeempfinden im Bett spielt eine große Rolle, denn bereits kalte Füße können verhindern, dass Sie gut einschlafen. Im dormabell-Fachgeschäft wird die für Sie passende Zudecke direkt aus Ihrem individuellen Wärmebedarf ermittelt, um ein angenehmes Schlafklima zu gewährleisten.

5. das richtige Kopfkissen
Wenn Sie sich bedingt durch die körperlichen Veränderungen in Ihrer Schwangerschaft dafür entscheiden müssen, in der Seitenlage zu schlafen, kann das Nackenstützkissen dormabell Cervical auch in dieser Position dafür sorgen, dass Sie anatomisch richtig liegen und Ihr Nacken bestmöglich gestützt wird. Somit wird eine natürliche Haltung der Halswirbelsäule gesichert und Verspannungen wird effektiv vorgebeugt.
Datum:  05.08.2016 13:48:50

So schläft Deutschland

postimage
„Die schlaflose Gesellschaft“ – unter diesem Motto fand im Dezember letzten Jahres die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) in Mainz statt. Die Ergebnisse sind ernüchternd: die durchschnittliche Schlafdauer der Deutschen hat sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts um etwa eineinhalb Stunden verringert. Als zentrale Störfaktoren werden unter anderem zunehmender Lärm zu jeder Tages- und Nachtzeit, Ausbau der Schichtarbeit und die Verbreitung von Smartphones genannt.
weiterlesen...

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.